Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

So langsam rückt der Premierentermin immer näher und auch die Vorbereitungen für die kommende Saison gehen in die finale Phase. Von vielen helfenden Händen wurde, unter der Leitung von Ulrich Strobel und Friedericke Uetz, auch dieses Jahr wieder ein realitätsgetreues Bühnenbild gefertigt.

Zur Stärkung der Arbeiter verband man den Termin mit der Menüauswahl für die kommenden Vorstellungen. Das Resultat der Bühnenbauer sowie die kulinarischen Köstlichkeiten unserer Küche können Sie auch dieses Jahr wieder bei uns in Ablach bestaunen und genießen.

______________________________

 

Die Leseproben für das neue Stück haben begonnen!

Seit dem 02. Oktober haben wir begonnen, unser neues Stück für Sie einzuüben. Die Spieler sowie das gesamte Team freuen sich schon auf die Aufführungen in der neuen Saison.

 

______________________________

 

Jahresausflug 2018 zum Campus Galli - Meßkirch

Am 08. September 2018 traf man sich in Ablach und fuhr gemeinsam zur Besichtigung des Campus Galli in Meßkirch. Nach einer kurzen Erkundung der Baustelle auf eigene Faust, traf man sich am "Marktplatz" mit unserem Guide Yanis, der uns die mittelalterliche Anlage mit viel Fachwissen näher brachte. Von den Werkstätten der verschiedenen Handwerker über die Anlagen zur Viehzucht bis hin zur schon fertig errichteten Holzkirche gab es für uns viel zu sehen und zu staunen.

Nach der Führung ließ man den Abend im Gasthof Adler in Leitishofen ausklingen.

    

 

______________________________

 

Jahresausflug 2017 ins Schloss Sigmaringen

Am 23.09.2017 fuhren wir gemeinsam nach Sigmaringen. Dort besichtigten wir zunächst das fürstliche Schloss und ließen uns in das Leben der Hohenzollerndynastie versetzen. Wir erfuhren allerlei über Reifröcke aus Holz, teures Porzellan, schlechte Zähne und die Waffensammlung der Fürsten. Sowohl die Erwachsenen als auch die Kinder hatten viel zu staunen.

Weil das Wetter uns so wohlgeSONNEn war, legten wir danach eine kurze Eis-Pause ein. Anschließend empfing uns dann die Marktfrau Birgit, die uns mitnahm auf eine anekdotische Führung durch Sigmaringen, den „Nabel der Welt“. An den verschiedenen Stationen berichtete sie über mehr oder weniger wahre Begebenheiten aus dem Leben von Thomas Geiselhart, Fidelis von Sigmaringen, den Hohenzollernfürsten und der sagenumwobenen Leonora Bisinger. Am Ende der Führung im Prinzengarten rauchte uns allen der Kopf und die Kehle war trocken. So machten wir uns auf den Weg ins Eichamt, wo wir uns stärken konnten. Mit dieser Stärkung starten wir jetzt in die harte Probenphase, die bereits Anfang Oktober beginnt. 

     


______________________________

 

Workshop von Jochen Wietershofer

Damit wir für unsere Zuschauer wieder alles geben können, haben wir uns dieses Jahr Verstärkung geholt.
Am Morgen des 26. September war es soweit. Jochen Wietershofer vom Badischen Staatstheater in Karlsruhe brachte uns in einem zweitägigen Workshop die Kunst des Theaterspielens näher. Neben Grundlagen behandelten wir die drei großen Themen: Pause, Status und Synchronität.

Viele betraten damit Neuland und manche Übung kostete durchaus Überwindung. Als man den Tag mit Pizza ausklingen ließ, waren alle sehr erschöpft aber auch überwältigt von so vielen neuen Eindrücken und Impulsen. Am zweiten Tag gaben wir dann nochmal alles.

Mit neun Teilnehmern, darunter nicht nur Spieler sondern auch Souffleusen und Mitglieder der Regie, waren wir eine überschaubare Gruppe. So konnte auf jeden Einzelnen stärker eingegangen werden, was die Arbeit intensivierte. Wir alle werden uns gern an den einen oder anderen Tipp erinnern und freuen uns auf ein mögliches nächstes Mal!

 (v.l.: Manuela Kugler, Friederike Uetz, Stephanie Strobel, Jochen Wietershofer, Gabi Strobel,
Johannes Strobel, Rita Kremer-Beck, Kerstin Herold, Detlef Herold, es fehlt Christine Wagner)

 

Impressum